école vivante

Im September 2010 wurde die école vivante als staatlich anerkannte Privatschule im Ait Bouguemez gegründet, einem Hochtal des Atlasgebirges in Marokko. Die école vivante wurde bei ihrer Gründung massgeblich unterstützt von der Schweizer Partnerschule Scuola Vivante in Buchs. Seither entwickelt sie sich in grossen Schritten zu einem einmaligen Bildungsprojekt.

Sie bietet den Kindern der abgelegenen Region eine ganzheitliche, kompetenzorientierte Bildung, die sich nach dem marokkanischen Lehrplan richtet. Die Berberkultur, die Religion und die Heimatkunde werden ebenso gefördert wie Sprachen, Allgemeinbildung, soziale und kommunikative Kompetenzen. Mit individuellen Lernzielen und kontinuierlicher Lernbegleitung wird der persönlichen Entwicklung jedes Kindes ein hoher Stellenwert beigemessen.

Es ist ein umfassendes Bildungsangebot, in welchem der respektvolle und tolerante Umgang, der interkulturelle Dialog und der gelebte Umweltschutz wichtige Bausteine der zukunftsorientierten Bildung und Entwicklungsförderung der Kinder sind.

Aktuell plant die école vivante den Aufbau der Sekundarstufe. Nach Abschluss der Primarschule sollen die Kinder auch das Collège (Sekundarschule) an der école vivante besuchen können. Dafür sind verschiedene bauliche und strukturelle Veränderungen notwendig. Die Association Vivante ist an der Ausarbeitung der Pläne für den Bau eines neuen Gebäudes mit Schulräumen für das Collège im Obergeschoss und Atelierräumen im Erdgeschoss.

Webseite der école vivante

Blog der école vivante

Scuola Vivante, Buchs